Wenn ich in die Augen eines Tieres schaue, sehe ich kein Tier. Ich sehe ein Leben. Ich sehe einen Freund. Ich fühle eine Seele.
Anthony Douglas Williams

Schön, dass du hier bist

Macht es dich traurig, wenn du daran denkst, wie du dir dein Leben eigentlich mit deinem Hund vorgestellt hast?
Denn die Realität sieht heute ganz anders aus. 

Erkennst du dich in einer Situation wieder?

  • Du fühlst dich ohnmächtig, weil dein Hund alles gruselig findet und vor allem und jedem panische Angst hat und du ihm nicht helfen kannst.
  • Du fühlst dich total gestresst, wenn du siehst, wie dein Hund einfach nicht zur Ruhe kommen kann.
  • Dein Hund ist dir öfters peinlich, weil er durch sein Verhalten alle Blicke auf sich zieht.
  • Es stresst dich mit deinem Hund spazieren zu gehen, weil er bei jeder Hundebegegnung ausflipptt.
  • Du bist verzweifelt, weil du schon so vieles versucht hast, aber nichts hat wirklich geholfen.
  • Du bist draussen, total gestresst und musst aufmerksam die ganze Umgebung absuchen, damit du vor deinem Hund siehst, wenn ein anderer Hund, Mensch, Fahrrad oder Katze auftaucht.
  • Dein Hund glaubt immer noch, mit genug Kraft wird die Leine schon länger werden.
  • Du schreist deinen Hund aus Verzweiflung an und es tut dir unendlich leid, in der nächsten Sekunde fühlst du dich schlecht.
  • Dein Hund hat gesundheitliche Probleme.
Fühlt sich dein Leben mit deinem Hund schwer an?
Du bist nicht alleine, vielen Hundemenschen geht es genauso wie dir.

Glück

Möchtest du endlich glücklich, stressfrei, gelassen  und in Fülle mit deinem Hund leben?
Möchtest du eine tiefe Verbundenheit mit deinem Hund spüren?

Achtsamkeit und Meditation ermöglichen dir, dein Glück in dir zu finden und alte Glaubenssätze, Blockaden, Ängste, Stress und Selbstzweifel aufzulösen.

Wenn wir unser Glück in uns finden, darf sich auch etwas für unseren Hund verändern. 

Du und dein Hund spüren eine tiefe Verbundenheit.

Dein Hund fühlt sich getragen von dir.

Du spürst tiefes Verständnis und tiefe Liebe für dich und deinen Hund.

Du weisst einfach, was dein Hund braucht. 

Du folgst deinem Herzen.

Du gehst deinen persönlichen Weg Verbunden mit deinem Hund.
Die Meinung von anderen ist dir egal.
Du spürst Leichtigkeit, Verbundenheit, Gelassenheit, Selbstbewusstsein.
Du erkennst, dass du der Schöpfer deines Lebens bist und dein Hund und du dürfen zusammen wachsen.

Gedankenkarussell

Kennst du das auch, du kannst gewisse Gedanken wegen deinem Hund einfach nicht loslassen, sie kommen immer wieder.

Hast du das Gefühl, die Gedanken lassen dich nicht los? In Wirklichkeit lässt du die Gedanken nicht los.
Wenn du gegen diese Gedanken ankämpfst, werden sie immer stärker, denn sie bekommen von dir immer mehr neue Energie!

Umso mehr du nicht möchtest, dass dein Hund gewisse Dinge tut, umso mehr konzentriert sich deine Wahrnehmung darauf und du manifestierst das, was du nicht möchtest und wirst dabei immer angespannter. 

Wir halten die Gedanken und Gefühle fest, statt sie endlich loszulassen.

Jeder Mensch hat jeden Tag die Möglichkeit, neu anzufangen. Du kannst heute ein neues Leben beginnen. Deinen Hund verstehen lernen und ihn so akzeptieren, wie er ist. Dann darf sich bei deinem Hund auch etwas verändern.

Sobald dich nicht mehr stört, dass er immer bellt, an der Leine zieht und nicht zur Ruhe kommt, darf etwas ganz Neues wunderschönes entstehen.

Stelle dir vor, dein Hund flippt aus und du bist innerlich ganz ruhig, dein Hund hat panische Angst, du bist da für ihn und bleibst in dir ganz ruhig.

Ja das ist möglich, auch du kannst lernen wertfrei inmitten der Dinge zu sein, egal ob wir einverstanden sind mit dem Verhalten unseres Hundes oder nicht, egal was andere Menschen denken. Wir sind einfach nur für unseren Hund da.

Wir sind glücklich. 

Meine Hilfe für dich

Ich helfe feinfühligen Hundemenschen, die zusammen mit ihrem Hund wachsen möchten und ihren Hund gerne verstehen würden. Bist du bereit neue Wege zu gehen und alte Gewohnheiten zu hinterfragen?
Dann lasse uns unverbindlich miteinander telefonieren.

Kommt dein Hund nicht klar in unserem hektischen Alltag?

Hat dein Hund im Leben schon negative Erfahrungen gemacht und du stehst unter Stress und hast das Gefühl, du machst alles falsch?

Schaue mal genau hin, was das mit dir macht, wenn dein Hund nicht klarkommt im Leben. 
Glaube mir, deine Gefühlswelt bekommt dein Hund mit, die können wir nicht vor unserem Hund verstecken.

Wichtig, egal wie lange du deinen Hund hast und welche Probleme er mitgebracht hat. Du und dein Hund sind eng verbunden und somit ist es wichtig nicht nur die Blockade deines Hundes anzuschauen, sondern auch deine Blockaden.

Jede Blockade, Glaubenssatz und Unsicherheit, die du bei dir löst, lösen sich auch bei deinem Hund.

Alles, was dich an deinem Hund stört, hat etwas mit dir zu tun. 


Frag dich mal, was das Thema von deinem Hund mit dir zu tun hat? Ich möchte dir hier ein kleines Beispiel erzählen, damit du verstehst, um was es geht.

Stelle dir vor, du bist auf Besuch und der Hund sitzt auf dem Tisch und der Hundemensch ist total entspannt und kuschelt mit seinem Liebling. Was denkst du?
Wahrscheinlich denkst du, der hat seinen Hund nicht im Griff, der sollte ihn besser erziehen.
Ich denke, so eine schöne Beziehung



Wieder gleiches Beispiel, der Hund sitzt auf dem Tisch, und der Hundemensch dreht durch, gehe runter von dem Tisch du hast hier nichts zu suchen.
Hier würde ich fragen, was das Verhalten von dem Hund mit dem Hundemensch zu tun hat? Oft findet man die Antwort nicht sofort raus, es ist auch nicht immer von Bedeutung, dass wir herausfinden, wieso.
In meinem Beispiel könnte es sein, dass der Hund mit seinem Verhalten zeigen möchte, kümmere dich um unsere Familie. Der Hundemensch hat sich zerstritten mit seinen erwachsenen Kindern, früher sassen sie alle immer glücklich an diesem Tisch. 


Solange dich das Verhalten deines Hundes nicht stört und dein Hund niemanden damit verletzt, ist es Wurscht, ob er auf dem Tisch sitzt oder nicht.
Aber sobald du ein Problem mit dem Verhalten deines Hundes hast, hat es immer auch mit dir zu tun. 

Folge deinem Herzen

Vor dir und deinem Hund liegt eine wundervolle gemeinsame Reise.

Übernehme die Verantwortung für dich, deinen Hund und alles, was sich bei dir in deinem Leben zeigt. Alles, was dich an deinem Hund stört, hat auch mit dir zu tun.

Solange du dich in der Opferrolle siehst, kannst du jedoch an der Situation nichts ändern. Wenn du bereit bist, die Verantwortung zu übernehmen, wirst du sehen, es ist nichts Unmöglich.

Möchtest du eine tiefe Verbundenheit mit deinem Hund spüren? Brauchst du jemanden, der dich begleitet?

Ich würde mich von Herzen freuen, dich und deinen Hund als zertifizierte Meditationslehrein, Tierenergetikerin und Coach zu begleiten. 

Von Herzen Sonja 

Kontaktiere mich:      sonja(at)defaveri.ch

Für wen sind meine Kurse und Coachings nicht geeignet?

Für Hundemenschen, die nicht bereit sind neue Wege zu gehen, die nicht an sich arbeiten möchten, die das Gefühl haben, das Verhalten von meinem Hund hat nichts mit mir zu tun.

Meine Kurse und Coachings ersetzen kein liebevolles Hundetraining, Tierarzt oder Arztbesuch.